Da über die gestrige Veranstaltung gegen „Pro-Deutschland“ in der Spandauer Wilhelmstadt fast überall Fehlinformationen über die Anmeldung existieren, hier einmal zur Klarstellung folgendes:

1. Anmelder: Mahnwache (des Kirchenkreises Spandau)

2. Anmelder: Spandauer Bündnis gegen Rechts

3. Anmelder: Linkspartei Spandau – diese zog ihre Anmeldung vor Ort zurück, um sich der unsrigen anzuschließen.

An dieser Stelle danken wir einmal für die unproblematische Mitnutzung des Sprachverstärkers, das war doch einmal übergreifende Hilfeleistung!

Den „Kommentatoren“ aus dem rechten Milieu sei hier noch einmal klar gesagt: wir werden eure „Mitteilungen“ nicht zensieren, zerlegen werdet ihr euch durch die eigenen Lügen selbst. Rassismus tritt in allen gesellschaftlichen Bereichen auf und ist von der Nationalität unabhängig. Toleranz lässt sich auch daran messen, dass man einen alten Fotografen eben nicht körperlich verletzt (wie gestern geschehen), um ihn an der Dokumentation zu hindern!