Es gibt wieder einen Aufruf für eine Lichterkette – Peter Kranz, Pfarrer a.D., wird ein drittes Mal die Bevölkerung motivieren, mit Kerzen und Lichtlein am Rand von Berlins Straßen ihre Solidarität mit den Flüchtlingen zu zeigen.

Wie ehrenwert, gutmenschlich und nett das auch scheinen mag, schauen wir uns doch einmal die Unterstützerliste an – dort sind gleich an zweiter Stelle Berliner SPD und CDU zu finden, die Grünen folgen auf Platz vier! Sind das nicht die Parteien, die seit Jahren ihre Stimmen für die weitere Militarisierung, den weiteren Handel mit „Rüstungsgütern“ (egal wohin) und stets die weitere Unterstützung der NATO an militärischen Einsätzen im Ausland befürworten??? Die NATO, die an vorderster Front durch die Vereinigten Staaten gerade heute wieder einmal ein Krankenhaus in Kundus, Afghanistan, bombardiert hat und „Kollateralschäden“ wieder einmal einfach so hin nimmt (oder genau zum Ziel hatte?), ist nachweislich als Aggressor unterwegs. Zitat aus einem Artikel von Knut Mellenthin, Junge Welt, vom 05.10.2015:

„In Kundus sind mindestens 19 Menschen bei einem Bombenangriff auf ein Krankenhaus getötet worden. Sie mussten sterben, weil die USA im Gebiet der afghanischen Provinzhauptstadt mit 300.000 Einwohnern Kampfflugzeuge gegen vereinzelte »gefährliche Individuen« einsetzten. Dieser Begriff steht in einer Stellungnahme des Pressesprechers der US-Streitkräfte in Afghanistan. Dabei sei es, so Oberst Brian Tribus, möglicherweise zu »Kollateralschäden an einer nahe gelegenen medizinischen Anlage« gekommen.“

und weiter:

„Ob die US-Luftwaffe das Krankenhaus absichtlich angegriffen hat, wird sich vermutlich nicht beweisen lassen. Einige Umstände sprechen aber für diesen furchtbaren Verdacht. So hatten die MSF („Ärzte ohne Grenzen“, Autorin), wie es international üblich ist, die Koordinaten des Krankenhauses wiederholt allen Kriegsparteien mitgeteilt, zuletzt am Donnerstag, einen Tag vor dem Massaker. Zweitens: Nach Darstellung der MSF wurde das Krankenhaus erstmals gegen 2.10 Uhr von einer Bombe getroffen. Ab 2.19 Uhr alarmierte das Personal telefonisch zunächst das NATO-Kommando in Kabul und kurz darauf auch Militärstellen in Washington. Die Angriffe wurden dennoch mit kurzen Unterbrechungen bis 3.13 Uhr fortgesetzt.“

Und sind das nicht die Parteien, die gerade in großer Koalition das Asylrecht erneut verschärft haben? Schneller einsperren, abschieben, mit Gutscheinen abspeisen sind die einzigen Antworten, die diese Parteien auf die hausgemachte Situation haben. Schon einmal haben sie – sich die Pogrome der bundesdeutschen Bevölkerung gegen Menschen anderer Herkunft – zu „Herzen nehmend“ – die Asylgesetze verschärft (1993).

Diese Doppelzüngigkeit kann von uns nicht hingenommen werden. Über die Ursache von Flüchtlingsströmen wie Krieg, Waffenlieferungen, permanente Ausbeutung ist hier bereits berichtet worden, jedem sei freigestellt, sich an dieser Lichterkette zu beteiligen – jedoch muss er sich fragen lassen, ob sein Engagement nicht vergeblich bleibt, wenn er/sie in einer Reihe mit den Verursachern und Verschärfern der Gesetze steht! Lassen wir uns von den Lichtern nicht die Augen verblenden – den Menschen, die täglich nachts vor dem Lageso in Moabit in Kälte, Dunkelheit und unversorgt kampieren, kann dies nicht einmal symbolisch helfen.

siehe …http://www.berliner-lichterkette.de/2015/09/17/berliner-lichterkette-fluechtlinge/

siehe …http://www.berliner-lichterkette.de/unterstuetzer/

siehe…https://www.jungewelt.de/2015/10-05/029.php