Es ist noch nicht zu spät – wer morgen ganz früh aufsteht oder nach dem Club-Event so wach ist, dass ihm die Kraft aus allen Poren dringt, möge sich den Protesten in Dresden anschliessen. In knapp zwei Stunden kann man dort sein. Verstärkung wird über den Tag gesehen jederzeit gebraucht. Wie ihr wisst, versuchen die Nazis seit Jahren die Bombardierung Dresdens für ihre Zwecke zu instrumentalisieren und an bestehende Mythen und eine obszöne Gedenkkultur anzuknüpfen. Im letzten Jahr konnten sie sich keinen Meter vorwärts bewegen – durch die  verstärkten Aufrufe wird der Erfolg in diesem Jahr sicher auch nicht ausbleiben. Wir danken jedem und jeder Einzelnen, der sich diesen Schwachsinnshorden in den Weg stellt.

Nazis in Dresden und anderswo – verpisst euch!

zum Aufruf des Anti-Nazi-Bündnisses